• Gabriele Riedl

Spinat-Kichererbsen-Pasta mit Zucchini

Aktualisiert: Aug 4

Kochen ist eine Erfüllung. Sie nährt nicht nur den Körper sondern können wundervolle Momente schaffen. Das Wunderbare dieses Gericht ist auf 20 Minuten auf dem Tisch.

#Vegetarisch #Einfach


Zutaten für 2 Personen:

  • 250 g Spinat-Kichererbsen-Pasta von Pastakultur

  • 1 Zucchini

  • eine Hand voll Tomaten

  • Bund frische Kräuter aus dem Garten (Schnittlauch, Salblei, Currykraut)

  • 2 Frühlingszwiebel

  • 1 Feta (200g)

  • Öl zum Anbraten

  • Salz Pfeffer


Zubereitung:

1. Nudelwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Nudeln darin 3-4 Minuten kochen. Nudeln abschrecken, abtropfen lassen und mit etwas Öl beträufeln, sodass sie nicht aneinanderkleben.


2. Die Zucchini halbieren und in kleine Würfel schneiden. Tomaten vierteln und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Den Feta in Würfel schneiden. Die Kräuter kleinschneiden.


3. Etwa 3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zucchini und Frühlingszwiebel ein paar Minuten anbraten. Tomaten und Feta hinzugeben und nochmal kurz anbraten. Nun die Kräuter und Pasta hinzugeben und vermischen.


TIPP: Wer die Soße gerne cremiger haben möchte, zur Sauce etwas Nudelwasser hinzufügen.


Alles auf Tellern anrichten und servieren.

Guten Appetit.

36 Ansichten

©2019 by Pastakultur.

DE-ÖKO-060