Gemüsebrühe selbst gemacht

Für ca. 3 mittelgroße Gläser
Gemüsebrühe kaufen ist einfach aber selber machen mindestens genau so. Dein Vorteil, du verwendest einfach die Zutaten, die du am liebsten hast. Seihen wir mal ehrlich selbst gemacht schmeckt immer noch am Besten. Meine Gemüsepaste wird nicht vorgekocht, das Gemüse ist somit in Rohkostqualität.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Zubereitung:

Wenn du einen Thermomix zur Verfügung hast dann gib einfach alle Zutaten in den Mixtopf für 40 Sekunden bei Stufe 10. Du kannst aber auch alles mit einem Hochleistungsmixer zerkleinern.

Alles in sterile Gläser füllen und in den Kühlschrank geben. So hält es sich locker über mehrere Wochen.

FERTIG! Ja das wars. WICHTIG ist nur, dass du nicht weniger als 150 g Salz verwendest, da dies die Brühe konserviert und somit länger haltbar macht. Die Gemüsebrühe schmeckt sehr salzig, muss aber auch so sein. Für 1 Liter Wasser verwende ich 1-2 TL von der Brühe.

Zutaten:

ca. 600 g Gemüse (z.B. Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilie)

getrocknete Tomaten (eine kleine Hand voll)

150 g Salz

 

Passendes Produkt:

Kochbuch

Unser Kochbuch

Weitere leckere Rezepte zum nachkochen,
findest du in unserem neuen Kochbuch.