Sommerlicher Salat mit Kichererbsen Pasta

2-3 Personen
Zugegeben, der Sommer ist noch nicht ganz da, denn jetzt sind wir erst mal im Frühling angekommen. Aber dieser Salat lässt durch die fruchtige Note schon den Sommer in unserem Gaumen ankommen. Natürlich kannst du ihn beliebig erweitern ganz nach deinem Geschmack und deinen Vorlieben. Ideal ist natürlich die Kichererbsen Pasta als Einalge, denn so hast du auch noch mehr Ballaststoffe und gesunde Kohlenhydrate auf deinem Teller anstatt der obligatorischen Scheibe Weißbrot. Auf den Geschmack gekommen? Dann an die die Messer fertig los!
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Zubereitung:

  1. Die Spinat-Kichererbsen Pasta für ca. 3 Minuten im (Salz-)Wasser bissfest kochen. Anschließend abgießen, abschrecken und mit etwas Olivenöl beträufeln. So kleben die Nudeln nicht zusammen.
  2. Den Blattsalat wasche und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Gurke, Karotten, Paprika und Tomate ebenfalls waschen und klein schneiden.
  3. Die Nüsse klein hacken für die entsprechenden Röstaromen kannst du die vorher auch kurz in der Pfanne ohne Öl rösten.
  4. Das Gemüse und die Nüsse in einer großen Salatschüssel vermengen.
  5. Die Zutaten für das Dressing miteinander vermengen. Beachte: Du kannst hier etwas mehr Salz verwenden, da die Nudeln kein Salz enthalten. So wird dein Salat etwas schmackhafter.
  6. Das Obst waschen und ebenfalls entsprechend kleinschneiden. Alles in die Salatschüssel geben.
  7. Die frischen Kräuter waschen und klein hacken.
  8. Nun noch die Nudeln zum Salat geben, mit dem Dressing vermengen, die frischen Kräuter darüber geben und servieren.

Guten Appetit.

Zutaten:

  • 100 g Spinat-Kichererbsen Pasta
  • Blattsalat (z.B. Kopfsalat, Eichblattsalat, Lollo Rosso)
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Rote Paprika
  • Cocktailtomaten
  • 1 Karotte
  • Nüsse (z.B. Walnüsse, Haselnüsse)
  • frische Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie)
  • frisches Obst (z.B. Himbeeren, Blaubeeren, Kiwi, Apfel)

Für das Dressing:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 EL scharfer Senf
  • 1/2 EL Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft (je nach individueller Süße etwas weniger oder mehr verwenden)
  • 1/2 Saft einer Limette oder Zitrone
  • Salz & Pfeffer

Passendes Produkt:

Kochbuch

Unser Kochbuch

Weitere leckere Rezepte zum nachkochen,
findest du in unserem neuen Kochbuch.