Kokosriegel vegan

Vegane Kokosriegel

ca 10-12 Riegel
Die perfekte Nachspeise, der perfekte Snack für zwischendurch und so einfach zum Nachmachen. Du brauchst 4 Zutaten und 25 Minuten Zeit. Wenn du die doppelte Menge machst kannst du welche einfrieren und hast jederzeit den besten Kokosriegel parat.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Zubereitung:

  1. Agavendicksaft, Kokosflocken und Kokoscreme miteinander vermengen und zu einer Masse verarbeiten. Wichtig ist, dass du nur die obere Schicht (also die Creme) der Kokosmilch verwendest, sonst wird die Masse zu flüssig.
  2. Die Masse zu Kokosriegel oder auch Kugeln formen in eine Box geben und für 20 Minuten in den Gefrierschrank geben. So werden sie hart und du kannst sie später im Schokobad besser wenden.
  3. In der Zwischenzeit die Schokolade klein hacken und gemeinsam mit etwas Kokosfett langsam im Wasserbad schmelzen lassen.
  4. Mit zwei Kuchengabeln die Kokoskugeln oder Kokosröllchen kurz baden.
  5. Die Riegel auf ein Gitter legen und die Schokolade hart werden lassen.

Ihr könnt die Kokosriegel wunderbar einfrieren und naschen wann ihr möchtet. Auch im Kühlschrank halten sie sich mehrere Tage.

TIPP: Das Kokoswasser schmeckt gekühlt super lecker, also nicht wegschütten!

Zutaten:

180 g Kokoscreme (die feste Masse aus der Kokosmilch)

180 g Kokosflocken

60 g Agavendicksaft

120 g Zartbitterschokolade

1 TL Kokosöl

Passendes Produkt:

Kochbuch

Unser Kochbuch

Weitere leckere Rezepte zum nachkochen,
findest du in unserem neuen Kochbuch.